Kategorie: Featured

Jacqueline Diffring – eine Bildhauerin aus Koblenz wird 100

Der Kunst-Grundkurs 12 widmet sich mit Zeichnungen dem Jubiläum

Jacqueline Diffring wurde am 7.2.1920 in Koblenz geboren. Aufgrund ihrer jüdischen Herkunft musste sie im 3.Reich zunächst ihre Schule, das Hilda-Gymnasium, verlassen, später gelang ihr noch vor Ausbruch des 2. Weltkriegs mit zwei Geschwistern die Flucht nach England. Das zur Zeit der Judenverfolgung Erlebte verarbeitete sie noch Jahrzehnte später in ihrer Kunst.

Hannah Schuchmann, bk12 skizziert 2 Ansichten von J. Diffrings Skulptur ‚Das innere Auge‘.

Sebastian Schneider, bk12: Zeichnungen nach ,Paar‘ und ‚Das Innere Auge‘ von J.Diffring

Ihre Skulpturen, welche durch klare Kanten charakterisiert sind, wurden in zahlreichen internationalen Galerien ausgestellt. Auch befinden sich Skulpturen von ihr auf dem Berliner Kurfürstendamm, im Eingang der französischen Botschaft und an vielen weiteren Orten.

In die Welt haben es ihre Bronzen schon geschafft und nun ist es an der Zeit, dass diese großartige Künstlerin bekannter wird, vor allem in ihrer Geburtsstadt Koblenz. 2020 ist das Jahr, in dem Jacqueline Diffring 100 Jahre alt wird. Wir feiern mit ihr nicht nur 100 Jahre Lebenszeit, sondern auch 100 Jahre voller einzigartiger Bildhauerkunst, mit der sie die ganze Welt bereichert hat.

SchülerInnen des Grundkurs Bildende Kunst 12 am 7.2.20 vor dem im Mittelrhein- Museum rekonstruierten Atelier von Jacqueline Diffring – ein Gruß zum 100. Geburtstag! Von links: Valentina Basheer, Melda Kilic, Niklas Schuch, Arthur Anufriev, Herr Artmann, Heinrich Tries, Max Meyer

Uta Prößler, bk 12/Art

 

Weitere Informationen bietet ein Artikel auf der Website von n-tv:
https://www.n-tv.de/leben/Eine-Hundertjaehrige-mit-Ecken-und-Kanten-article21559861.html

Informationen zur Anmeldung für die neuen 5. Klassen

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Kind bei uns anzumelden, so freut uns das sehr!
Die Neuanmeldungen für die Klasse 5 im Schuljahr 2020/2021 finden im Zeitraum vom 03. Februar bis zum 05. März 2020 statt.

 

Mit Ausnahme der Winterferien (Zeitraum 15. Februar bis zum 25. Februar 2020) können Sie die Anmeldung generell zu den folgenden Zeiten vornehmen:
montags bis donnerstags jeweils von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr und von 14.00 – 15.30 Uhr

 

Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Anmeldung an den folgenden Tagen:
Freitag, 07.02.: 8.00 Uhr – 13.00 Uhr und 14.00 – 15.30 Uhr
Samstag, 08.02.: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Freitag, 14.02.: 8.00 Uhr – 13.00 Uhr
Freitag, 28.02.: 8.00 Uhr – 13.00 Uhr

 

Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht nötig, Sie können einfach vorbeikommen und sich im Sekretariat melden.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:
1. Familienstammbuch (Geburtsurkunde)
2. Letztes Halbjahreszeugnis
3. Gelbes Formular der Grundschule ausgefüllt und unterschrieben
4. Passbild Ihres Kindes
5. Das ausgefüllte Formular Anmeldung Klasse 5
6. Die ausgefüllte Datenschutzerklärung.
7. Das ausgefüllte Formular zum Verlassen des Schulgeländes
8. Ihr Kind und Sie selbst sollten etwas Zeit für ein Gespräch mit der Schulleitung mitbringen!

Evaluation der Projekttage

Wir wollen wissen, wie ihr die Projettage fandet! Daher gibt es eine Umfrage im internen Bereich der Schüler. Loggt euch dort ein und füllt den Bogen aus! Gilt für TeilnerhmerInnen und LeiterInnen!
Die Umfrage ist bis zum 5. Juli online!

Zum internen Bereich der Schüler!

Eichendorff- Doppelsieg beim 10. Ringtennis-Cup Rheinland Pfalz

Am 10. April traten wir mit vier Mannschaften aus den Klassen 5a, 5c und 6b beim Ringtennis-Cup in der Sporthalle in Koblenz Rübenach an. Im Wettbewerb mit Mannschaften von Adenau, Montabaur, Koblenz bis Bingen siegten „Die phantastischen Sechs“ aus der 5c und die „Ringle Bells“ aus der 6b.

So mancher Punkt wurde in einem langen Duell mit viel Lauf- und Flugaktionen erfochten. Ringtennis ist ein schnelles Spiel, gespielt wird 2:2 über ein Netz, es gibt pro Spiel ein Mädchendoppel, ein Jungsdoppel und zwei Mixed-Doppel.

Hier unsere Mannschaften:

„Die phantastischen Sechs“ 5c, 1. Platz Klasse 5: Zoe Nessos, Anesa Rastelica, Julia Bender, Peer Küstermann, Lennart Braatz, Rafael Metz, außerdem für spontane Nothilfe, Maskottchen und Betreuung: Clara Jochum

„Ringle Bells“ 6b, 1. Platz Klasse 6: Hannah Link, Magdalena Müller, Lara Volkenborn, Aron Wiesmann, Noah Börsch, Janis Kaufmann:

 

„Die Namenlosen“ 6b, 5. Platz Klasse 6: Jana Golmstock, Julina Seidel, Polina Knittel, Wen Liang Qiu, Luca Klas, Leon Bulger:

„Fanta 6“ 5a, 11. Platz Klasse 5: Lena Hoffmann, Xenia Nahm, Mona Gutberlet, Henri Pham, Richard Gallenstein, Alex Guskov:

 

Die von unserer Schule gestellten Schülerschiedsrichter aus der Klasse 10b erhielten Lob von mehreren Seiten, da sie umsichtig, einsatzbereit und eigenverantwortlich die Spiele organisierten, denn die Lehrkräfte hatte man vorsorglich auf die Tribüne geschickt ;-).

Bei der Eröffnung wurde die zehnmalige Teilnahme des Eichendorff-Gymnasiums am Ringtennis-Cup Rheinland-Pfalz positiv erwähnt. Ringtennis gehört zum festen Bestand des Sportunterrichts in unserer Orientierungsstufe. Dieses Jubiläum wurde durch unseren Doppelsieg gebührend gewürdigt.

Methodentraining in den 5. Klassen

Derzeit führen die 5. Klassen des Eichendorff-Gymnasiums erneut ein Methodentraining durch. Nachdem in einer ersten Phase Ende Januar die Medienkompetenz im Vordergrund stand, geht es beim gegenwärtigen Training um das sinnerfassende Lesen und Strategien zur Textbearbeitung.

Inhaltlich setzen sich die Kinder dabei mit Frühblühern auseinander. Dementsprechend unternahmen die Klassen 5a und 5b gemeinsam einen Unterrichtsgang zur Pflanzenbestimmung in die Rheinanlagen. Auch wenn das Wetter sich nicht von seiner besten Seite gezeigte, so hatten die Kinder doch viel Freude bei der Bestimmung der Pflanzen, bei der die erarbeiteten Inhalte angewendet werden konnten.

Ausgabe der neuen Schulbücher

Die Ausgabe der neuen Schulbücher für die Klassen 5-10 erfolgt am ersten Schultag im Rahmen der Klassenleitersstunde!

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe können sich die Bücher auch an den beiden letzten Ferientagen Donnerstag, 02.08.2018 und Freitag, 03.08.2018 von 8.00 bis 12.00 Uhr im Sekretariat abholen!

Hier finden Sie weitere Informationen der Stadt Koblenz zur Ausgabe der Schulbücher, die Sie bitte zur Kenntnis nehmen:
180719_Elterninformation_Bücherausgabe

 

Sonderpreise für Arbeiten des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten

Zum ersten Mal hat die Kaiser Ruprecht Bruderschaft zu Rhens 2017 zehn Sonderpreise im Rahmen des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten verliehen. Zu den ausgezeichneten Schülern unserer Schule gehören Arved Schreiber ( Jgst. 12) und Lars Schwickerath (Kl. 10c).

Arved Schreiber („Religion und Ideologie im Dritten Reich am Beispiel der Thingstätten in Koblenz“) und Lars Schwickerath („Zwischen Kreuzen und Atomraketen“) wurden für ihre Arbeiten mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Verleihung der Preise fand im Rahmen eines Festaktes bei strahlendem Sonnenschein auf dem Königstuhl in Rhens statt. Für Essen, Trinken und musikalische Unterhaltung war gesorgt. Der Vorstand der Bruderschaft zu Rhens nahm sich die Zeit jede Arbeit inhaltlich vorzustellen und persönlich zu ehren. Der gelungene Festakt bildete einen krönenden Abschluss und war eine schöne Belohnung für unsere Mühen.

Lars Schwickerath

Besuch bei unserer Partnerschule in Nicaragua

Joachim Hensel vom Dritte Welt Verein Osnabrück e.V. reist regelmäßig zu unserer Partnerschule in Esteli, Nicaragua. Hier finden Sie einen Bericht von seiner letzten Reise (von Februar bis Mai 2017), in dem er von seinen Erlebnissen, aber auch von den Fortschritten und Verbesserungen, die dort mithilfe der Spendengelder erreicht werden konnten, berichtet.