Alle Artikel von Roland Pohl

EGON Pflanzenaktion

Ein großes Dankeschön an alle Eltern, Lehrer und Schüler, die bei unserer Pflanzenaktion mitgemacht haben.
Wir haben viele Fotos bekommen und haben uns über alle sehr gefreut. Vielen Dank auch für die vielen Geburtstagsglückwünsche, die wir erhalten haben.

Informationen zur Schulbuchausleihe

Auf Wunsch des Landes sollen die Freischaltcodes zur Schulbuchausleihe nicht verschickt werden.
Sie müssen sich aber keine Gedanken machen, irgendwelche Fristen zu verpassen, da diese großzügig nach hinten ausgedehnt wurden. Das Elternportal schließt nach den uns vorliegenden Informationen 1. Juli.

Ihre Kinder werden die Codes, sobald sie wieder die Schule besuchen, von Ihren Klassenlehrer/Innen erhalten. Sollten Sie ohnehin vorher im Eichendorff zu tun haben, können Sie die Unterlagen auch gern bei uns im Sekretariat abholen.

Hier kommen Sie zu den aktuellen Schulbuchlisten für das Schuljahr 20/21!

Elternbrief zur erweiterten Schulöffnung am 25.5.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten,

nachdem seit gut zwei Wochen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12 schon wieder am Unterricht teilnehmen, werden ab dem 25.05.2020 auch die übrigen Schülerinnen und Schüler nach und nach zumindest zeitweise am Unterricht teilnehmen.

Bei unseren Überlegungen in der Vorbereitung der Aufnahme des Unterrichts in der Schule standen zwei Dinge im Vordergrund:

  1. Wir müssen zum Schutz unserer Schülerinnen und Schüler und auch der Kolleginnen und Kollegen das im Hygieneplan Schulen des Landes Rheinland-Pfalz vorgeschriebene Abstandsgebot einhalten. Dadurch können nicht alle Räume in vollem Umfang genutzt werden. Diese eingeschränkte Raumsituation wird durch die inzwischen begonnene thermische Sanierung unseres Gebäudes noch erschwert.
  2. Sie als Eltern, aber auch wir als Lehrerinnen und Lehrer und nicht zuletzt auch unsere Schülerinnen und Schüler haben ein großes Interesse daran, möglichst vielen Kindern zumindest temporär eine Rückkehr in die Schule zu ermöglichen.

Auf Grund dieser Rahmenbedingungen haben wir beschlossen immer für die Hälfte der Schülerinnen und Schüler hier im Gebäude Präsenzunterricht anzubieten. Die andere Hälfte wird sich dann jeweils zu Hause befinden. In den Jahrgängen 10 bis 12 wird es wie bisher beim wöchentlichen Wechsel von Präsenz- und Onlineunterricht bleiben.

In den Jahrgängen 5 bis 9 wird in täglichem Wechsel Präsenzunterricht angeboten. Der Vorteil des täglichen Wechsels besteht darin, dass in den Fächern, in denen Präsenzunterricht angeboten wird, der Fernunterricht durch Hausaufgaben ersetzt wird. Diese werden im Unterricht aufgegeben und dann auch besprochen.

Da aber auch einige Kolleginnen und Kollegen zu den Risikogruppen gehören, wird es nicht in allen Fächern Präsenzunterricht geben können. Diese Kolleginnen und Kollegen werden auch weiterhin Onlineunterricht auch für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 anbieten.

Wir haben alle Klassen und Jahrgangsstufen in zwei Gruppen eingeteilt. Auf unserer Homepage finden Sie im internen Bereich eine Übersicht, aus der Sie ersehen können, zu welcher Gruppe Ihr Sohn bzw. Ihre Tochter gehört. Wir als Schule haben bei der Einteilung die Gesamtheit unserer Schülerinnen und Schüler im Blick und wollen möglichst allen Kindern gerecht werden. Vor dem Hintergrund des Gleichbehandlungsgrundsatzes haben wir die Einteilung willkürfrei nach dem Alphabet vorgenommen.

Diese pädagogische Entscheidung haben wir vor dem Hintergrund getroffen, aktive Ausgrenzungen zur vermeiden und ein gemischtes soziales Umfeld zu erreichen. Es soll keine Schülerin und kein Schüler vermeintlich bevorzugt oder benachteiligt werden. Außerdem versuchen wir auf diese Weise zu gewährleisten, dass möglichst alle Geschwisterkinder in den Klassen 5-9 im gleichen Rhythmus sind.

Einer weiteren Tabelle können Sie entnehmen, an welchen Tagen Ihr Kind Präsenzunterricht hat. In dieser Tabelle können Sie auch erkennen, wann Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn das Jahreszeugnis erhält.

Auch weiterhin wird es für Schülerinnen und Schüler, die keinen Präsenzunterricht haben, eine Notbetreuung geben. Falls Sie eine solche Notbetreuung benötigen, so darf ich Sie zur besseren Planung bitten, sich auch weiterhin bis 12.00 Uhr am Vortag im Sekretariat anzumelden. Beachten Sie bitte dass diese Notbetreuung kein Unterricht ist. Auch in der Notbetreuung müssen wir die Abstandsregeln einhalten. Ihre Kinder können im Rahmen dieser Betreuung ihre von den Lehrerinnen und Lehrern gestellten Aufgaben erledigen. Geben Sie also bitte Ihren Kindern die entsprechenden Arbeitsmaterialien mit.

Da nicht in allen Fächern in der Jahrgangsstufen 5 bis 9 Präsenzunterricht möglich ist, können wir keinen wir auch in diesen Jahrgangsstufen keinen Unterricht von der ersten bis zur sechsten Stunde anbieten. Frau Rosenbach und Herrn Pohl ist es gelungen, den Stundenplan so zu gestalten, dass keine Freistunden für die Jahrgangsstufen 5 und 6 anfallen. Dies hat aber zur Folge, dass Ihre Kinder an einigen Tagen später mit dem Unterricht beginnen und/oder diesen früher beenden werden. Folge davon ist aber auch, dass die Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die mit dem Unterricht beginnen oder diesen beenden geringer ist. Bitte tragen Sie daher dafür Sorge, dass Ihr Kind nicht zu früh zur Schule kommt und direkt nach dem Unterricht wieder nach Hause fahren oder laufen kann. Wenn dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist, bieten wir zusätzlich zur Notbetreuung von der zweiten bis zur fünften Stunde eine Betreuung dieser Kinder an. In diesem von uns „Betreutes Lernen“ genannten Stunden, besteht die Möglichkeit Aufgaben aus dem Onlineunterricht zu bearbeiten, um die Arbeit zu Hause zu entlasten. Die Teilnahme am „Betreuten Lernen“ ist freiwillig.

Ich bitte Sie auch weiterhin dringend, eventuell auftretende SARS-Covid19 – Erkrankungen in Ihrem Haushalt der Schule umgehend mitzuteilen. Somit werden wir in die Lage versetzt, in Zusammenarbeit mit den Behörden durch entsprechende Maßnahmen die anderen Mitglieder der Schulgemeinschaft bestmöglich zu schützen.

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage über die Hinweise zu Unterrichtsorganisation und unseren Hygieneplan. Sprechen Sie mit Ihren Kindern über diese Maßnahmen.

Besonders hinweisen möchte ich auf das Abstandsgebot, das selbstverständlich unseren gesamten Schulalltag in der nächsten Zeit bestimmen wird.

Auch möchte ich Sie bitten, Ihren Kindern eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzugeben. Außerhalb der Klassenräume herrscht im gesamten Gebäude ebenso wie in den Pausen auf dem Schulhof Maskenpflicht.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

dieses Schuljahr endet auf völlig andere Art und Weise, als wir es aus den vergangenen Jahren kennen. Ich hoffe, dass Sie bisherige Zeit der Einschränkungen gut überstanden haben. Wir alle hoffen, dass wir auch die letzten sechs Wochen des Schuljahres gemeinsam gut überstehen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, bleiben Sie auch weiterhin gesund.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Meier

Jeder kann Jonglieren lernen…

Früher gab es eine Jonglier-AG am Eichendorff. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Dich, Jonglieren zu lernen!

Deshalb hier ein Jonglierkurs in 4 Schritten. Am besten erst den nächsten Schritt üben, wenn der vorherige klappt!

Viel Erfolg!

Für Rückfragen aller Art zum Thema Jonglieren stehe ich gerne zur Verfügung: c.felser@eichendorff-koblenz.de

(Jeder kann Jonglieren lernen.) :      https://streamable.com/ljnsf1

(Schritt 1):                                            https://streamable.com/6q38uz

(Schritt 2):                                            https://streamable.com/fccvdu

(Schritt 3):                                            https://streamable.com/2nidbo

(Schritt 4):                                            https://streamable.com/ii59ou

Schulsozialarbeit am Eichendorff-Gymnasium

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

natürlich bleibt in Zeiten der Schulschließung eine Kontaktaufnahme zu mir als Schulsozialarbeiterin und Ansprechpartnerin für persönliche Anliegen weiterhin telefonisch oder auch per E-Mail möglich!

……Stress mit den Eltern, den Geschwistern, mit den Hausaufgaben ohne Austausch in der Klasse, kein Sport, kein Musikunterricht, kein persönliches Treffen mit den besten Freunden*, keine Partys, das alles ist auf Dauer schwer auszuhalten……

……Stress mit den Kindern, die ohne gewohnte sportliche oder musische Aktivitäten unausgelastet sind, ein ungewohntes Arbeiten zu Hause, Schwierigkeiten in der Betreuung der Kinder, wenn Home-Office nicht möglich ist, das kann belastend für Sie als Eltern sein

……auch als Lehrer* sind Sie Privatmensch und ebenso vielleicht betroffen…..

Gerne stehe ich telefonisch oder auch per E-Mail beratend zu Verfügung.

Sollte ich nicht direkt verfügbar sein, hinterlassen sie eine Nachricht, ich rufe zurück.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen, sitze wie viele von Ihnen auch im Home-Office……

Mit freundlichen Grüßen
Maria Zinndorf
Dipl.-Pädagogin

Caritasverband Koblenz e.V.
Ambulante Jugendhilfe
Hohenzollernstraße 118
56068 Koblenz

Tel.:
Mobil:
E-Mail:
Web:
+49 (261) 13906 – 209
+49 (160) 90348917
zinndorf@caritas-koblenz.de
www.caritas-koblenz.de

Information für das junge Orchester (7.5.2020)

Da leider auf absehbare Zeit keine Proben des Jungen Orchesters stattfinden können, bleibt uns zur Zeit nur die Möglichkeit die Erarbeitung weiteren Repertoires in die häusliche Einzelarbeit zu verlegen. Wenn wir in hoffentlich absehbarer Zeit wieder miteinander musizieren können, kann der Orchesterklang dann wieder viel schneller zusammengefügt werden!

Unter Unterricht / Musikalischer Schwerpunkt / Junges Orchester findet ab sofort neues Notenmaterial und weitere Hinweise zum Umgang damit.

Bleibt achtsam und behutsam mit Euch und Euren Mitmenschen! Nutzt Eure Zeit sinnvoll. Musik machen tut der Seele gut!

Ulrich Will

EGON Pflanz-Aktion zum 5-jährigen Jubiläum!

Am 22.04.2020 feierte die Schülergenossenschaft EGONeSG ihren 5. Geburtstag. Anlässlich dazu möchten wir zu einer kleinen Aktion aufrufen! Wer Lust hat, kann gerne bei sich zu Hause im Garten, auf dem Balkon oder auch auf dem Schreibtisch eine Pflanze oder vielleicht sogar einen Baum pflanzen. Wer möchte, kann davon ein Foto machen und es uns zusenden. (E-Mail: egon@eichendorff-koblenz.de). Von den ganzen Fotos erstellen wir dann eine Collage und natürlich bekommt ihr das fertige Endergebnis zu sehen. Mitmachen kann, wer möchte: egal ob SchülerIn, LehrerIn oder Eltern! Wir wünschen Euch Viel Spaß beim Pflanzen.

EGON wird 5!

Unsere Schülergenossenschaft wird dieses Jahr 5 Jahre alt!  Am 22.04.2015 wurde EGON gegründet. Jetzt, nach 5 (Geschäfts-)Jahren, kann EGON auf eine erfolgreiche und unvergessliche Zeit zurückblicken, die natürlich noch nicht zu Ende ist!
Der Schulkiosk mit nachhaltigen Schulmaterialien für die Schulgemeinschaft wurde eröffnet und wenig später auch der Getränkeautomat. Wir haben die Schulkleidung übernommen und angefangen Starterpakete für die neuen 5.Klässler anzubieten. Außerdem haben wir viele Preise gewonnen, durften uns auf zahlreiche Veranstaltung präsentieren, an einigen Podiumsdiskussionen teilnehmen, konnten einigen Schulen bei Gründung ihrer Schülergenossenschaften helfen und waren Teil einiger Fernsehberichte. Besonders stolz sind wir aber auf die Spenden, die wir über die letzten Jahre verteilen konnten und den sozialen Projekten zugutegekommen sind.

All das wäre natürlich nicht möglich gewesen ohne die zahlreichen HelferInnen aus dem Team und die Unterstützung die wir von Seiten der Partnergenossenschaft, dem Verband und unseren betreuenden Lehrerinnen bekommen (haben). Also an dieser Stelle: DANKE!

Wir sind sehr traurig, dass wir den EGON-Geburtstag nicht wie geplant feiern können, aber vielleicht lässt sich das ja nachholen.