Alle Artikel von Roland Pohl

Jugendratswahl am Eichendorff

Auch dieses Jahr haben die Wahlen zum Koblenzer Jugendrat wieder am Eichendorff-Gymnasium stattgefunden. Klein und Groß wurden dabei von den MSS Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 aus dem Sozialkunde Leistungskurs unterstützt. Engagierte Wahlbetreuerinnen und -betreuer halfen der Jugend ihre Wahlrecht wahrzunehmen und aktiv an der Demokratie teilzunehmen. Schließlich geht es bei den Wahlen um ihre Heimat und wie diese jugendgerechter gestaltet werden kann.

Die Jugendratswahl wird als sehr wichtiges Ereignis gesehen, da sie ein Vorgeschmack für die Zukunft und die damit kommenden Wahlen ist. Ziel ist es, die Jugend dazu zu ermutigen, ihre Stimme abzugeben und die Wichtigkeit dieser zu erkennen. Denn eine Demokratie, wie wir sie hier in Deutschland genießen dürfen, ist leider nicht selbstverständlich!

Wir gratulieren allen gewählten JugandrätInnen und freuen uns besonders, dass mit Tuana Fincke, Leo Reinemann, Isabella Lenders, Paul Weber und Jule Ternes einige SchülerInnen vom Eichendorff in den Jugendrat eingezogen sind!

Marleen Zervos und Katharina Brosa

Europa ist ein bunter Teppich

Am Mittwoch, den 28. September besuchte uns das taw – theater am werk koblenz uns in der Aula des Eichendorff-Gymnasiums und präsentierte ausgewählten Teilen der Oberstufe die Theatercollage “Europa ist ein bunter Teppich“. Dem Ensemble, bestehend aus den Musikerinnen Katrin Zurborg(Komposition, Gitarre);Nina Hacker (Komposition, Kontrabass) und den Darstellern Christoph Maasch (Schauspiel);Dietmar Bertram (Schauspiel, Puppenspiel), gelingt es ein lehrreiches, unterhaltsames, anspruchsvolles und insgesamt gelungenes Stück der Schülerschaft darzubieten. Das als Radio-Beitrag aufgebaute Stück dauert ca. 90 Minuten und ist bis zum Anschlag mit Informationen und Zitaten zu Europa gefüllt. Von Reden von Gotthold Ephraim Lessing, über Steinmeier, zu Churchill sind viele bekannte europäische, politische Werke mit eingebaut worden. Dabei ist den Künstler*innen ganz klar, dass nicht alle Informationen von der Zuschauerschaft aufgenommen werden können. Dennoch gelingt es ihnen durch geschicktes Puppenspiel, eigene Kompositionen, wie die Zusammenstellung aller Europäischen Hymnen oder das Aufzählen von über 30 deutschen Brotsorten 😉 die Zuschauer*innen zu unterhalten und von ihren Standpunkten zu überzeugen. Dabei vertritt das Kulturzentrum eine proeuropäische Position und zeigt den Schüler*innen die Wichtigkeit der europäischen Institutionen.

Tim Eberle und Katharina Brosa 

Ein Einblick ins Eichendorff – Möglichkeiten zum Kennenlernen

Das Eichendorff-Gymnasium ist ein modernes Gymnasium mit einer langen Tradition. Zurzeit besuchen etwa 730 Schülerinnen und Schüler den Unterricht, der von ca. 60 Lehrerinnen und Lehrern gestaltet wird.

Unsere Schulgemeinschaft zeichnet sich durch einen starken klassen- und jahrgangsstufenübergreifenden Zusammenhalt aus. Dieser Zusammenhalt resultiert aus unseren beiden Schwerpunkten und liegt in deren Natur: Musik und UNESCO!

Im Fokus all unserer Bemühungen steht, dass unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines wertschätzenden und offenen Umgangs und Miteinanders sich als Persönlichkeit entfalten und entwickeln können und erfolgreich lernen, um fachlich kompetente, selbstbewusste und mündige junge Erwachsene zu werden.

Einen kurzen Einblick ins Eichendorff vermittelt dieses kurze Video:

Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür findet am 21. Januar 2023 statt. Wir werden diesen in drei verschiedenen Zeitfenstern durchführen:
09.30 Uhr, 11 Uhr und 12.30 Uhr.

Nach einer Begrüßung in der Aula durch unseren Schulleiter Herrn Meier und unsere Orientierungsstufenleiterin Frau Palfalvi werden Schulführungen angeboten. Dabei lernen Sie unser Schulgebäude kennen und erhalten einen Einblick ins Schulleben. Natürlich erleben Sie viele unserer Schüler*innen in verschiedenen Projekten im Einsatz.

Bitte melden Sie sich online oder telefonisch im Sekretariat 02619159410 für einen dieser drei Termine an. Beachten Sie bitte, dass die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf 50 Kinder mit Ihren Eltern begrenzt ist. Wir bitten darum, dass aus einem Familienstand maximal 3 Personen teilnehmen.

 

Wahl zum Koblenzer Jugendrat am 1.12.

Erinnerungen an alle Koblenzer Schülerinnen und Schüler: Am Donnerstag (1.12.) findet die Wahl für den Koblenzer Jugendrat statt. Bitte denkt an eure Wahlbenachrichtigungen und den Schülerausweis. Informiert euch vorher hier über die Kandidatinnen und Kandidaten und überlegt euch, wen ihr wählen wollt.

Hier der Plan, wann welche Klasse wählt!

Alternativ hättet ihr auch die Möglichkeit in den zwei öffentlichen Wahllokalen zu wählen – im  Kurt-Esser-Haus am 1., 5. & 6.12 von 13:30 bis 17:30) und im Forum Mittelrhein (1.OG) am 2.12 von 13:30 bis 19:00. Nutzt die Chance und wählt eure Kandidatin oder Kandidaten!

Kleine Erinnerung an alle: Die SV wird morgen in den großen Pausen wieder Nikoläuse verkaufen.

Aktuelle Schutzmaßnahmenverordung zum Thema Corona

Zum 26. November 2022 wurde die Landesverordnung zur Absonderung von mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten oder krankheitsverdächtigen Personen (Absonderungsverordnung) aufgehoben und durch die Schutzmaßnahmenverordnung ersetzt. Diese soll in Kürze unter https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/ veröffentlicht werden.

In einem Schreiben an die Schulen finden sich die folgenden Erläuterungen:

„Damit müssen sich künftig positiv getestete Personen nicht mehr wie bisher verpflichtend für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Die neuen Regelungen sehen stattdessen absonderungsersetzende Schutzmaßnahmen vor. …

  1. Maskenpflicht
    Wer positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getestet wurde oder einen Selbsttest mit positivem Ergebnis durchgeführt hat, ist nach der neuen Regelung verpflichtet, außerhalb der eigenen Wohnung eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen. Die Maskenpflicht entfällt frühestens nach fünf Tagen nach Durchführung des Tests. Voraussetzung ist, dass zu diesem Zeitpunkt seit mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit besteht. Die Maskenpflicht endet spätestens nach Ablauf von zehn Tagen
    Die Maske darf abgesetzt werden, sofern Ø im Freien ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann oder ausschließlich Kontakt zu anderen positiv getesteten Personen besteht oder sich eine positiv getestete Person allein in einer geschlossenen Räumlichkeit aufhält.
    Ist das Tragen einer Maske z. B. aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich, besteht Absonderungspflicht.
  2. Verhalten im Krankheitsfall
    Generell gilt weiter: Wer krank ist, soll zu Hause bleiben! Das heißt, symptomatisch erkrankte Schülerinnen und Schüler sollen ebenso wie Lehrkräfte die Schule nicht besuchen, unabhängig davon, ob eine Infektion mit dem Coronavirus, einem Influenzavirus oder einem anderen Krankheitserreger vorliegt. Damit schützen sie sich selbst und andere und tragen zu einem gut laufenden Schulbetrieb bei.
  3. Verhalten im Fall einer symptomlosen Infektion
    Im Fall einer symptomlosen Infektion sind sowohl Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte als auch pädagogische Fachkräfte unter Beachtung der Maskenpflicht weiter zum Schulbesuch verpflichtet.
  4. Meldepflicht
    Mit dem Wegfall der Absonderungsverordnung entfällt die bisherige Meldepflicht für den Schulbereich. Die Eltern sind nicht mehr verpflichtet, die Schulleitung über den Infektionsfall zu informieren; ebenso entfallen die Meldungen der Schule an das zuständige Gesundheitsamt …
  5. Allgemeine Hygiene- und Infektionsschutzregeln & aktualisierter Hygieneplan
    Darüber hinaus gelten selbstverständlich die allgemeinen Hygiene- und Infektionsschutzregeln für alle weiter: Einhaltung der persönlichen Hygiene; regelmäßiges Lüften der Unterrichtsräume sowie die Empfehlung zum freiwilligen Tragen einer Maske.“

 

Elternsprechtag am 02. Dezember 2022

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

am 02. Dezember 2022 sind Sie eingeladen, das Angebot des Elternsprechtages wahrzunehmen. Dieser findet von 08.30 bis 17.30 Uhr statt. Die Kernzeiten sind dabei von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Die Gespräche finden im 15-Minuten-Takt statt.

Der Elternsprechtag soll hauptsächlich dazu dienen, mit den Lehrkräften Kontakt aufzunehmen und sie kennenzulernen. Es ist dabei nur für Kurzinformationen Zeit. Wenn Sie längeren Gesprächsbedarf haben, insbesondere sollten Probleme zu besprechen sein, bietet der Elternsprechtag nicht den geeigneten Rahmen. Vereinbaren Sie dann bitte einen Termin mit der entsprechenden Lehrkraft direkt.

Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass manche Lehrkräfte nicht die ganze Zeit zur Verfügung stehen, da sie teilweise noch Verpflichtungen an anderen schulischen Einrichtungen haben oder nur Teilzeitkräfte sind. Wer wann und wo zu sprechen ist, können Sie der Liste Anwesenheitszeiten und Räume entnehmen. Die Liste ist vorläufig. Es wird hier noch zu Änderungen kommen!

Sie können sich zudem einen Laufzettel ausdrucken, auf dem Sie Wunschtermine für Gespräche mit Fachlehrkräften eintragen können. Mit diesem Laufzettel geht ihr Kind dann zu den Lehrkräften und klärt die genaue Uhrzeit ab. Die Lehrkraft bestätigt dann den Termin oder schlägt eine alternative Uhrzeit vor. Sollten Sie zu dem Alternativtermin verhindert sein, so teilen Sie dies bitte über ihr Kind den Lehrerinnen und Lehrern mit. Es empfiehlt sich nicht, die Gespräche nahtlos aneinander zu reihen. Da Sie den Raum wechseln müssen, kann es so zu unnötigen Verzögerungen kommen. Planen Sie daher Pausen ein. Am Elternsprechtag selbst hängen die Listen an den Türen der jeweiligen Sprechzimmer aus. Sie können sich dort am Sprechtag selbst in noch leer gebliebene Termine eintragen.

Wir wissen, dass es aus Ihrer Sicht schön wäre, an diesem Tag möglichst viele Gespräche „auf einen Rutsch“ zu erledigen. Bedenken Sie aber, dass manchmal „weniger mehr ist“. Ein Hetzen von Lehrkraft zu Lehrkraft ist nicht sinnvoll. Eine gezielte Information hilft Ihnen und Ihrem Kind/Jugendlichen weiter. Setzen Sie deshalb bitte Prioritäten und haben Sie bitte dafür Verständnis, dass nicht alle Ihre Wünsche erfüllt werden können.

Bitte beachten Sie, dass es auf dem Schulhof keine Parkmöglichkeit gibt.

Links:
Laufzettel
Liste Anwesenheitszeiten und Räume

Informationen zum Tag der offenen Tür am 21.01.2023

Unserer Tag der offenen Tür findet in diesem Schuljahr am 21.01.2023 von ca. 10.00-13.00 Uhr statt. Weitere Informationen dazu werden Sie im Verlaufe des Dezembers auf unserer Homepage finden können.

Die Anmeldungen für die 5. Klassen können vom 31.01.2023 bis zum 05.03.2023 vorgenommen werden. Auch dazu werden wir an dieser Stelle zu gegebener Zeit Informationen bieten,

Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe am Eichendorff-Gymnasium

Am Donnerstag, den 8.12.22 findet um 19 Uhr in der Aula des Eichendorff-Gymnasiums eine Informationsveranstaltung zur gymnasialen Oberstufe statt, zu der wir interessierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, auch von anderen Schulen  bzw. Schularten, sowie deren Eltern herzlich einladen.

Neben dem allgemeinen Einblick in die MSS werden Informationen über die speziellen Wahlmöglichkeiten, wie z.B. Leistungskurse Musik / Bildende Kunst, gegeben.

Ferner wird das Fahrtenkonzept vorgestellt, das u.a. eine Skifreizeit beinhaltet.

Weitere Auskünfte erteilt das Sekretariat unter (0261) 915 94-0