Paten

Im September fanden die ersten Patennachmittage statt. Hier lesen Sie Berichte von den Nachmittagen der einzelnen Klassen:

Der Patennachmittag der Klasse 5c

Wir, acht Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a – 10c, entschieden uns dafür, in diesem Schuljahr das Amt der Patenschüler für die Klasse 5c auszuführen.
Unsere Patenschüler – AG findet jeden zweiten Donnerstag in der 7. Stunde statt, sodass wir in den letzten Wochen unter anderem unseren ersten Patenschülernachmittag für die Klasse 5c geplant haben und nun erfolgreich durchführen konnten.
Der Patennachmittag fand am Donnerstag, 21.09.2017 von 14:00 – 16:30 Uhr statt. Wir haben einige Kennenlernspiele, aber auch Spiele, die die Klassengemeinschaft stärken sollten, vorbereitet. So konnten nämlich auch wir unsere Patenkinder besser kennenlernen. Da wir an dem Tag perfektes Wetter hatten, haben wir auch mehrere Programmpunkte für draußen geplant. Die „Kleinen“ durften Fußball spielen, Sprungseil springen oder sich an der Kletterwand austoben, während sich drinnen ein paar Kinder dazu entschieden, ein Buch von einem unserer Patenmitglieder vorgelesen zu bekommen.
In der Zwischenzeit waren zwei unserer Patenschüler in der Küche damit beschäftigt, für alle Teilnehmer des Nachmittags Waffeln zu backen, die sich die 5c nach dem Austoben eindeutig verdient hatten. Zum Schluss gab es eine Reflexionsrunde, in der alle nur Positives zur Veranstaltung äußerten.
Insgesamt war dieser Patennachmittag für alle rundum gelungen, sowohl für die 5. – Klässler als auch für uns Patenschüler/innen, was uns sehr gefreut hat. Außerdem hat uns dieser Nachmittag eindeutig angespornt, unser Amt als Patenschüler fortzuführen, da es uns eine große Freude bereitet hat, etwas mit den „Kleinen“ zu unternehmen und für sie als Ansprechpartner da zu sein!
Christian Molzberger, Selina Peesel, Sebastian Schneider

Der Kennenlernnachmittag der Klasse 5b

Auch die Patenschüler der Klasse 5b ließen es sich nicht nehmen, einen Kennenlernnachmittag für die Schülerinnen und Schüler zu organisieren.
Eigentlich hatten wir geplant, Pizza zu machen, doch da der Ofen kaputt war, bestellten wir stattdessen welche und spielten dann „Alle die …“, bis die Pizza ankam.
Nachdem die Fünftklässler gegessen hatten, stimmten wir mit ihnen ab, was sie als nächstes spielen wollten und einigten uns schließlich auf „Räuber und Gendarme“.
Da etwa die Hälfte der Klasse noch ziemlich energiegeladen war, während die anderen lieber etwas Ruhigeres machen wollten, beschlossen wir, parallel auf dem Schulhof Fußball und drinnen „Mord in der Disko“ zu spielen, was recht gut funktionierte.
Im Anschluss daran beschlossen wir, den Patennachmittag mit einer „Warmen Dusche“, bei der alle positive Rückmeldungen zu dem gemeinsam gestalteten Nachmittag abgeben konnten.
Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns schon auf unser nächstes Treffen mit der Klasse 5b.
Lucie Brennberger

Erstes Treffen der Klasse 5a mit ihren Paten

Am 14. September 2017 veranstaltete die Klasse 5a von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr ihren ersten Patennachmittag.
Als alle im Pavillon ankamen, bildeten wir einen Stuhlkreis und bastelten Namensschilder. Zuerst spielten wir einige Kennenlernspiele. Anschließend wurden die mitgebrachten Sachen gegessen und um die Kalorien schnellstmöglich wieder abzubauen, teilten wir die Gruppe in zwei Teams zum Fußballspielen, wobei wir selbst wahrscheinlich am meisten Spaß hatten.
Nach einer Pause spielten wir „Titanic“. Bei diesem Spiel stellen sich alle Kinder auf Stühle, welche Eisschollen darstellen. Dann versuchen sie, von Stuhl zu Stuhl zum rettenden Schiff, welches ein Tisch ist, zu gelangen. Da immer wieder ein Kind ins Wasser fiel, musste das Spiel des Öfteren wiederholt werden.
Das letzte Spiel durfte die Klasse selbst aussuchen. Sie wollten „Wer hat Angst vorm weißen Hai?“ spielen.
Den Abschluss bildete eine kurze Reflexionsrunde, bei der die Kinder ihre persönlichen Highlights des Nachmittags zusammentrugen.
Anna Brown, Lea Schwamm