Alle Artikel von Roland Pohl

Danke!

Home- Word für den 27.3.20 von Corinna Trapp, Mutter und im Gesundheitsamt tätig

Hallo!

Ich möchte mich bei allen Schülerinnen und Schülern bedanken, die tapfer zu Hause bleiben und unsere infektionshygienischen Maßnahmen unterstützen! Bleibt „online“ im virtuellen Raum! Ihr seid maßgeblich daran beteiligt, dass wir es schaffen können! DANKE!

Viele Grüße aus dem Gesundheitswesen!

Hallo Eichendorff!

Home-Word für den 26.03.2020 von einer Schülerin aus der Oberstufe

Ich weiß es ist für alle schwierig aktuell den Punkt zwischen Freude, dass die Schule ausfällt und Sorge, über seine Angehörigen und Freunde zu finden. Ich persönlich befinde mich in einer Situation, wo ich merke, dass Schule unsagbar wichtig für mich ist. Man hat einen geregelten Tagesablauf. Und das ist nicht nur wichtig für mich. Viele Schüler leiden unter psychischen Problemen und dann ist eine Isolation schädlich. Ich weiß nicht inwiefern ihr schon damit in Kontakt getreten seid, aber diese Freunde brauchen euch jetzt!

Jeder von ihnen ist daran gewöhnt zu Hause zu sitzen, den ganzen Tag Netflix zu schauen, oder halt auch einfach gegen die Wand zu starren. Das finden manche von euch vielleicht lustig, aber diese Person macht das nicht aus Spaß. Schule ist für diese Person meist der einzige Tagespunkt an dem er/sie/es aus dem Haus kommt und einen Plan hat. Deswegen bitte ich euch, für diese Person da zu sein. Es gibt viele Möglichkeiten dazu, ohne in physischen Kontakt mit anderen zu treten: Whatsapp, Telefonieren, zusammen Filme schauen etc. Es geht nicht um den Punkt, dass diese Person zu viel Zeit an einem bestimmtem Medium verbringt, sondern viel eher, dass sie einsam ist. Ich hoffe, dass ihr diese Bitte zu Herzen nehmt und zu Hause bleibt.

Passt auf euch und eure Mitmenschen auf!

Ja, Ihr werdet zu Legenden!

Home-Word für den 23.03.2020

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

Ihr geht heute in Eure mündlichen Abi- Prüfungen unter einer Belastung, die sich keiner von uns noch vor kurzem hätte vorstellen können …

Die übrigen Eichendorffler*innen drücken Euch die Daumen, bis es weh tut, denken an Euch, bis die Köpfe rauchen und schicken Euch so viele gute Wünsche, wie Ihr nur brauchen könnt!

Gesprächsangebote für Schüler*innen: persönlich – vertraulich

Du machst Dir jetzt vielleicht Sorgen oder wälzt Gedanken, mit denen Du Deine Eltern und Geschwister nicht belasten willst und die Du auch nicht mit Freunden*innen teilen magst oder kannst!

In der Liste findest Du Lehrer*innen, die gerne bereit sind, mit Dir am Telefon/ Handy darüber zu sprechen.

Bitte schicke dem/der Lehrer*in eine Mail, mit dem/der Du sprechen möchtest und Du bekommst die Telefon- oder Handynummer, unter der Du den/die Lehrer*in erreichst. Oder Du gibst in der Mail eine Telefon- oder Handynummer und vielleicht eine Uhrzeit an, damit der/die Lehrer*in Dich erreichen kann.

WICHTIG:
Die Gespräche unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht
Du kannst natürlich Lehrer*innen kontaktieren, die Du nicht im Unterricht hast

H.-G. Ackermann (h-g.ackermann@eichendorff-koblenz.de)
K.Boomgaarden (k.boomgaarden@eichendorff-koblenz.de
C.Brück (c.brueck@eichendorff-koblenz.de)
C.Kaiser (c.kaiser@eichendorff-koblenz.de)
Dr.P.Löhnert (p.loehnert@eichendorff-koblenz.de)
A.Palfalvi (a.palfalvi@eichendorff-koblenz.de)
S. Raupach (s.raupach@eichendorff-koblenz.de)
O.Simon (o.simon@eichendorff-koblenz.de)
R.Stein (r.stein@eichendorff-koblenz.de)
U.Will (u.will@eichendorff-koblenz.de)
R.Zinndorf (Zinndorf@Caritas-koblenz.de)

Weitere Informationen zu Corona (Stand: 06.04.2020)

Website des Bildungsministeriums mit weiteren Informationen

https://corona.rlp.de/index.php?id=33550

Informationen und Unterstützungsangebote des Pädagogischen Landesinstitutes (PL)

https://schuleonline.bildung-rp.de/unterstuetzung-fuer-eltern-und-schueler.html

Informationen der ADD

https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/

Notbetreuung

Die ADD hat in einem Sachreiben vom 30.03.2020 mitgeteilt:

„Auch in den bald anstehenden Osterferien wird es Eltern geben, die zwingend auf eine Betreuung für ihre Kinder angewiesen sein werden, z. B. um andere Menschen als Ärztinnen und Ärzte oder als Pflegerinnen und Pfleger zu unterstützen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern soll daher in dieser einmaligen Ausnahmesituation an allen Schulen des Landes auch in den Osterferien angeboten werden.“

Zur Umsetzung gilt das Folgende:

Voraussetzungen
  • Gruppengröße: max. 10 Schülerinnen und Schüler
  • Abstand halten (kein direkter Kontakt)
  • versetzte Pausen bei Anwesenheit mehrerer Gruppen
  • regelmäßiges Lüften
  • Zugangskontrolle
  • Personen, die ein erhöhtes Risiko (z.B. Personen mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten, über 60 Jahre) für einen schweren Verlauf einer COVID-19 Infektion haben und Schwangere sollen nicht eingesetzt werden.
  • persönliche Hygieneregeln einhalten
  • keine Betreuung von Schülerinnen und Schülern mit akuten Infekten
  • auf persönliche Hygiene achten (Hygieneregeln einüben und überprüfen und erinnern)
  • Abstand halten (kein direkter Kontakt) zu anderen Schülerinnen und Schülern sowie zum Personal
Zeitraum

Die Betreuung läuft an den insgesamt acht Werktagen im Zeitraum 06.04. bis 17.04.2020.

Organisation

Die Eltern sollen den Betreuungsbedarf vor Beginn der Osterferien mitteilen, im Einzelfall kann bis 12:00 Uhr des Vortages eine Nachmeldung für eine kurzfristig erforderliche Notbetreuung erfolgen.

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

in dieser ungewöhnlichen Zeit müsst ihr noch einmal antreten, um eure mündlichen Prüfungen abzulegen!
Wir alle, die gesamte Schulgemeinschaft des Eichendorff-Gymnasiums, zittern mit euch und wünschen euch für die Prüfungen viel Erfolg und gute Nerven.

Die ungewöhnlichsten Situationen können die besten Leistungen hervorbringen.

Und umso mehr werden wir uns mit euch freuen, wenn ihr es endlich geschafft habt.
Wenn auch ohne Händedruck!

Eichendorffs Home-Word für den Tag

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das ist für uns alle eine schwierige Zeit, umso wichtiger ist es, dass wir am Eichendorff uns gegenseitig unterstützen und für einander da sind!

Ab Montag, dem 23.3., findet Ihr (auf der Homepage an dieser Stelle) Eichendorffs Home-Word für den Tag!

Wir möchten von Montag bis Freitag ein aufmunterndes Wort, Bild, Text, Gedicht Eurem Home-work im Home-Office voranstellen. Wenn Ihr dazu eine Idee habt, bitte an
r.stein@eichendorff-koblenz.de

schicken. Wir veröffentlichen das dann an einem der nächsten Tage unter Angabe Eures Vornamens und Klasse bzw. Jahrgangsstufe.