Kategorie: Allgemein

Der Europatag am Eichendorff

Liebe Eichendorff-Gemeinschaft,

am 09. Mai findet der diesjährige Europatag statt. Auf der Homepage der EU steht dazu:

Es ist der Tag der historischen Schumann-Erklärung: Am 09. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert Schuman in Paris eine Rede, in der er seine Vision einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vorstellte

In den vergangenen Wochen haben die 10. Klassen den diesjährigen Europatag vorbereitet. Sie wurden unterstützt vom Sozi-LK der Jahrgangsstufe 12. Mit den Ergebnissen wollen wir unsere Schule wieder etwas bunter machen sowie euch über regionale Besonderheiten, Kulturen und Wissenswertes über die 27 EU-Staaten informieren. Weitere Einzelheiten erhaltet ihr im folgenden Video. Also schaut gerne rein!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Erkunden!

Brief des Schulleiters zur Testpflicht

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem Wiederbeginn des Wechselunterrichtes am Donnerstag, 29.04.2021 gilt auch für unsere Schülerinnen und Schüler genau wie für die Lehrerinnen und Lehrer die Verpflichtung an zwei Selbst- oder Schnelltests pro Woche teilzunehmen.

Am Eichendorff-Gymnasium werden wir wie folgt verfahren: Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen am Selbsttest in der Schule teil. Wie dieser Test organisiert ist, entnehmen Sie dem folgenden Schreiben:
Information zur Testpflicht

Falls Sie nicht möchten, dass Ihr Kind sich in der Schule selbst testet, können Sie uns einen Testnachweis über einen Schnelltest von einem anerkannten Testzentrum oder einer anderen Testeinrichtung oder einen entsprechenden Nachweis über einen von einer Ärztin oder einem Arzt abgenommenen oder überwachten Test zu Unterrichtsbeginn vorlegen. Für alle Testnachweise gilt, dass sie zum Zeitpunkt der Vorlage in der Schule nicht älter als 24 Stunden sein dürfen.

Falls Ihr Kind weder am Selbsttest teilnimmt, noch einen qualifizierten Nachweis über einen Schnelltest vorlegt, darf es nicht am Unterricht teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Meier

Geplanter Wechselunterricht ab 29.04.2021 (Stand: 26.04.2021, 17.15 Uhr)

Die Stadt Koblenz hat den Koblenzer Schulen soeben (16.42 Uhr) mitgeteilt, dass die Schulen offiziell am Donnerstag, den 29. April wieder mit dem Wechselunterricht starten.

Zum geplanten Start am Donnerstag kommt die Gruppe B zum Unterricht, so wie es auch im Kalender steht!

Die für Dienstag, 27.04. und Mittwoch, 28.04., angesetzten Kursarbeiten in den Jahrgangsstufen 11 und 12 werden in Präsenz in der Schule geschrieben!

Dementsprechend findet auch am Mittwoch, 28.04 eine Notbetreuung statt, wir bitten um Anmeldung zur Notbetreuung bis Dienstag, 27.04. um 12 Uhr.

Wir bedauern das „Hin und Her“ in Bezug auf die Termine und bitten die Umstände zu entschuldigen!

Information zu den Kursarbeiten in der MSS (Stand: 22.04., 14.15 Uhr)

Nach Mitteilung der ADD gilt für die Kursarbeiten in der Oberstufe die folgende Regelung:
Die für Freitag, 23.04. angesetzten Kursarbeiten in der MSS 12 werden verschoben.
Die weiteren Kursarbeiten der Jahrgangsstufen 11 und 12, die während der Aussetzung des Präsenzunterrichtes (ab 17. KW) angesetzt sind, werden in Präsenzform in der Schule zu den angegebenen Terminen geschrieben!

Fenja Krauthakel beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreich

Fenja Krauthakel aus der Klasse 9a hat den 1. Preis beim Landeswettbewerb Gitarre (Solo) von Jugend musiziert gewonnen und wird das Land Rheinland-Pfalz beim kommenden Bundeswettbewerb Jugend musiziert vertreten.

Das ist ein großer Erfolg für Fenja, wir gratulieren herzlich und wünschen Fenja viel Glück für den Bundeswettbewerb!

Beim Musikwettbewerb Jugend musiziert können Kinder und Jugendliche mit fast allen Musikinstrumenten als Solisten oder im Ensemble teilnehmen, jedes Jahr machen etwa 30000 Schüler aus ganz Deutschland mit.

Jugend musiziert findet auf 3 Ebenen statt: zuerst nimmt man am Regionalwettbewerb (z.B. in Koblenz) teil, die ersten Preisträger mit der höchsten Bewertung  treten dann auf der Ebene der einzelnen Bundesländer an. Am Bundeswettbewerb dürfen dann nur die besten Teilnehmer der Landeswettbewerbe musizieren. 

EGON gewinnt den 1. Platz des Zukunftspreis Heimat

Am 31.03.2021 fand die Preisverleihung des Zukunftspreises Heimat der Volksbank RheinAhrEifel in einem kleinen Rahmen auf der Veranstaltungsebene in der Filiale der Volksbank in Mayen statt.
Bereits Ende 2019 hatte sich EGON für den Preis beworben. Das eingereichte Projekt: EGON – die nachhaltige Schülergenossenschaft am Eichendorff Gymnasium mit seinen 4 Geschäftszweigen, dem Schulkiosk, dem Getränkeautomat, der Schulkleidung und der Starterpakete der neuen 5. Klässler.
Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Preisverleihung, die eigentlich im Frühjahr 2020 vor 500 Leuten stattfinden sollte, mehrmals verschoben und fand nun mit den TOP 3 Preisträgern in einem kleinen Rahmen statt.
Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel, moderierte die Veranstaltung und ehrte die Preisträger. Der Vorsitzende der Jury des Zukunftspreis Heimat, Kristian Bosselmann-Cyran wurde live per Video hinzugeschaltet und verfolgte die Veranstaltung digital.
Nach einer kleinen Tour durch die Geschäftsstelle der Volksbank in Mayen wurden die Preise vergeben. In einem kurzen Video wurden die Preisträger vorgestellt. Der 3. Platz ging an die Django Reinhardt Music Friends e.V., der 2. Platz ging an das Schloss Burg Namedy.
Dann war es endlich soweit: Mit einem kleinen Vorstellungsvideo wurde auch EGON vorgestellt und schließlich als Sieger des Zukunftspreis Heimat gekürt. Kiara Link, Vorstandsvorsitzende der EGONeSG, durfte als Vertreterin von EGON den Preis entgegennehmen.
Das Preisgeld für den 1. Platz wurde mit 15.000€ dotiert.
Die Freude war natürlich groß!
Unser Dank gilt der Volksbank RheinAhrEifel für den 1. Platz des Zukunftspreises Heimat und den tollen Abend!

Kiara Link

Juniorwahl zur Landtagswahl RLP 2021 – so hat das Eichendorff gewählt

Die Sieger und Verliere der Landtagswahlen Rheinland-Pfalz 2021 stehen fest! Die meisten unserer Schülerinnen und Schüler sind jedoch noch nicht wahlberechtigt, so dass wir das Wählen des rheinland-pfälzischen Landtages mittels der Juniorwahl mit den Klassen der Stufen 7-12 simuliert haben, um Demokratie zu üben und zu erleben.
Klarer Gewinner bei den Schülerinnen und Schülern des Eichendorffs sind die GRÜNE, gefolgt von der SPD.
Hier finden sich die Wahlergebnisse im Detail:

Regionalwettbewerbe Jugend forscht und Schüler experimentieren in Koblenz und Remagen – unsere Schüler machten sich Gedanken über die Zukunft und waren hierbei ziemlich erfolgreich!

„Lass Zukunft Da.“, so lautet das Leitmotiv des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend forscht/Schüler experimentieren“. Zum 56. Mal findet der deutschlandweit erfolgreichste Wettbewerb zur Förderung des Nachwuchses in den MINT-Fächern statt – diesmal in einer virtuellen Variante. Unter erschwerten Corona-Bedingungen haben die vier teilnehmenden Gruppen ein hohes Maß an Motivation und Selbständigkeit an den Tag legen müssen und überzeugende Ergebnisse, darunter auch ein Regionalsieg, erzielen können!

Paul Eberle beschäftigte sich im Projekt „Decentralized Messenger“ mit dem Ziel einen Messenger für sichere und datenschutzbewahrende Kommunikation zu entwickeln. Die Übermittlung der Nachrichten erfolgt hierbei direkt netzartig über die Endgeräte, ohne Umweg über einen Server. Für seine sehr gut durchdachte Arbeit und die überzeugende Präsentation erreichte er den 1. Preis im Fachgebiet Mathematik / Informatik (Remagen) und als Sonderpreis ein Jahresabonnement der Zeitschrift „ct“. Damit hat er sich erfolgreich für die Teilnahme am rheinland-pfälzischen Landeswettbewerb Jugend forscht qualifiziert. Er findet dieses Jahr am 24. und 25. März 2021 virtuell statt, ausgerichtet von BASF SE in Ludwigshafen. Hier ist ein Video von Paul:

„Hilft die Maske in schweren Zeiten?“

Diese Frage stellten sich Karla Schröder, Paula Wenske und Enie Albrecht. Sie untersuchten den Einfluss verschiedener Alltagsaktivitäten (Singen, Sprechen) auf die CO2-Konzentration, welche als Maß für die Aerosolbelastung der Raumluft gesehen werden kann. Die Versuche wurde vergleichend mit und ohne Maske durchgeführt, was eine Einschätzung der Schutzwirkung erlaubt. Sie nahmen mit diesem Projekt erfolgreich im Bereich Arbeitswelt (Koblenz, Schüler experimentieren) statt.

Damian Otto entwickelte eine Low-cost Corona-Ampel mit Webinterface, die man inzwischen auch bei Ebay ersteigern kann. Die Ampel gibt einen schnellen Überblick, ob die CO2-Konzentration zu stark steigt und gelüftet werden muss. Durch die Webanbindung ist es möglich aus der Ferne einen einfachen Überblick über die Entwicklung der Luftqualität in verschiedenen Räumen zu behalten. Damian erreicht mit dieser Arbeit den 2. Preis im Fachgebiet Technik (Koblenz, Jugend forscht) und als Sonderpreis ein Abo der Zeitschrift „Make“.

Während sich die bisherigen Teilnehmer den echten Problemen auf unserer Erde widmeten, bereiten Sven und Sören Kaltwasser lieber den Absprung in ferne Welten vor. Ihre hierfür notwendigen Untersuchungen und Berechnungen zum Stoffwechsel in künstlichen Biosphären brachten Ihnen den 2. Preis im Fachgebiet Biologie ein (Koblenz, Jugend forscht).

Herzlichen Glückwunsch nochmal allen Teilnehmern für die engagierte Arbeit! Wir wünschen Paul für seine Teilnahme am Landeswettbewerb alles Gute!

Kai Schrank (Jugend forscht AG)

Brief des Schulleiters zur schrittweisen Schulöffnung ab dem 08. März 2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am nächsten Montag, den 08.03.2021, und damit fast genau ein Jahr nach der ersten pandemiebedingten Schulschließung wird unsere Schule nach fast dreimonatiger Pause zumindest für die Jahrgangsstufen 5 und 6 wieder geöffnet. Eine Woche später, ab dem 15.03.2021, werden auch die anderen Schülerinnen und Schüler zurückkommen, sofern es das Infektionsgeschehen erlaubt.

Zu diesem Start möchte ich Ihnen hier einige Informationen zukommen lassen, die zum Start wichtig sind.

Wir werden auch weiterhin immer wieder gemäß den Vorgaben von Ministerium, Schulaufsicht und Schulträger uns an den weiteren Verlauf des Pandemiegeschehens anpassen.

  1. Wir werden in den Wochen bis zu den Osterferien einen tageweisen Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen durchführen. Eine Einteilung der Gruppen wird über die Klassen- und Stammkurslehreinnen und -lehrer in Google-Classroom veröffentlicht. Im Kalender ist eingetragen, welche Gruppe wann unterrichtet wird.
    Wie es nach den Osterferien weitergeht, werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen.
  2. Gemäß dem aktuellen Hygieneplan – Schulen müssen alle Schülerinnen und Schüler auf dem gesamten Schulgelände einen FFP2- oder eine medizinische Maske tragen.
    Auch der Hygieneplan des Eichendorff-Gymnasiums wurde entsprechend angepasst. Hier finden Sie den aktuellen Plan!
  3. Auch weiterhin werden einige Kolleginnen und Kollegen, da sie zu einer Risikogruppe gehören, keinen Präsenzunterricht anbieten können. Diese werden ihre Schülerinnen und Schüler online mit Arbeitsmaterialien versorgen. Ein Zuschalten dieser Kolleginnen und Kollegen während der regulären Unterrichtsstunden kann nicht gewährleitstet werden.
  4. Eine Notbetreuung wird es auch weiterhin für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 7, die keinen Präsenzunterricht haben, geben.
    Zur besseren Planung bitte ich Sie, uns jeweils bis 12.00 Uhr am jeweiligen Vortag zu unterrichten, ob Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen.

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, das letzte Jahr war für alle, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und  Eltern und Sorgeberechtigte außergewöhnlich. Ich fürchte, es wird noch eine ganze Weile dauern, bis wir zu einem Schulalltag, wie wir es gewohnt waren zurückkehren können.

Bleiben Sie auch weiterhin gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Meier
Schulleiter