Kategorie: Featured

Clowns am Eichendorff

Am 19.02.2018 besuchten die Clowns Mister Arto Mister und Herr Zopp unter dem Motto „God save the Queen“ die 5. und 6. Jahrgangsstufe des Eichendorff-Gymnasiums Koblenz.

Das Theaterstück bietet die unterhaltsame Verbindung von englischer Sprache und clowneskem Spiel. Dabei sorgt David Spence, der seit Jahren als Englischlehrer tätig ist, für das eingängige Erlebnis des Muttersprachlers mit echt britischer Aussprache. Christof Heiner hilft mit „deutschen Einsprengseln“, sodass die Schülerinnen und Schüler, die sich vorwiegend im ersten oder zweiten Lernjahr befinden, alle dem Verlauf der witzig gestalteten Story folgen können.

Bei der Vorführung handelt es sich um einen Wettstreit zwischen zwei Clowns, die beide an der Geburtstagsfeier der Queen auftreten wollen und deshalb zur Challenge „Der beste Clown für die Queen“ antreten. Beide beeindrucken durch Jonglage, Einradfahrerei, Hebefiguren und zum Teil lustige sowie für beide peinliche Momente durch ihre Sprachbarriere.

Um ihre Show für die Queen authentisch werden zu lassen, werden die Rollen der Königsfamilie durch Darsteller aus dem Publikum besetzt. Es treten auf: die Queen (Lea 5c), Prinz Philip (Leo 5a) und der königliche Hund (Keira 5a).

Die Zuschauer erleben also eine kurzweilige einstündige Show mit vielen Missverständnissen, mitreißender Artistik, Slapsticks und dem einzigartigen britischen Humor. Ein rundum unterhaltsames Stück Unterricht – so macht Englisch lernen Spaß 😉

Wir möchten uns ganz herzlich bei den beiden Darstellern, David Spence und Christof Heiner, für die abwechslungsreiche Gestaltung unseres Unterrichts bedanken.

Außerdem danken wir Frau Raupach, die diesen Auftritt organisiert hat sowie unseren Klassenlehrern für ihre Unterstützung.

Artikel von: Laura Hitzel, Kira Gutberlet und Keira Spence (Klasse 5a) 

 

Sonderpreise für Arbeiten des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten

Zum ersten Mal hat die Kaiser Ruprecht Bruderschaft zu Rhens 2017 zehn Sonderpreise im Rahmen des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten verliehen. Zu den ausgezeichneten Schülern unserer Schule gehören Arved Schreiber ( Jgst. 12) und Lars Schwickerath (Kl. 10c).

Arved Schreiber („Religion und Ideologie im Dritten Reich am Beispiel der Thingstätten in Koblenz“) und Lars Schwickerath („Zwischen Kreuzen und Atomraketen“) wurden für ihre Arbeiten mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Verleihung der Preise fand im Rahmen eines Festaktes bei strahlendem Sonnenschein auf dem Königstuhl in Rhens statt. Für Essen, Trinken und musikalische Unterhaltung war gesorgt. Der Vorstand der Bruderschaft zu Rhens nahm sich die Zeit jede Arbeit inhaltlich vorzustellen und persönlich zu ehren. Der gelungene Festakt bildete einen krönenden Abschluss und war eine schöne Belohnung für unsere Mühen.

Lars Schwickerath

Besuch bei unserer Partnerschule in Nicaragua

Joachim Hensel vom Dritte Welt Verein Osnabrück e.V. reist regelmäßig zu unserer Partnerschule in Esteli, Nicaragua. Hier finden Sie einen Bericht von seiner letzten Reise (von Februar bis Mai 2017), in dem er von seinen Erlebnissen, aber auch von den Fortschritten und Verbesserungen, die dort mithilfe der Spendengelder erreicht werden konnten, berichtet.